Physiotalk Steckbrief: Silke Haase aus Hamburg

Silke Haase

Interview mit Physiotherapeutin Silke Haase aus Hamburg

 

Physiotalk:
Wo genau arbeiten Sie und was sind Ihre Arbeitsschwerpunkte?

Silke Haase:
Ich arbeite in der LungenClinic Grosshansdorf in Großhansdorf Schleswig-Holstein mit den Schwerpunkten Pneumologie und Thoraxchirurgie

Physiotalk:
Wie lange sind Sie schon Physiotherapeutin und wie lange arbeiten Sie in Ihrer jetzigen Tätigkeit?

Silke Haase:
Mein Examen habe ich seit Oktober 2001 am Uniklinikum Aachen erlangt
Bei meinem jetzigen Arbeitgeber bin ich seit Juli 2007. Ich war in der Zeit 2 Jahre in Elternzeit und arbeite seit April 2011 in Teilzeit 50%.

Physiotalk:
Was lieben Sie an Ihrer Arbeit?

Silke Haase:
Ich liebe an meiner Arbeit vor allen Dingen die Abwechslung zu dem arbeite ich gerne im Team

Physiotalk:
Was sind die Herausforderungen im Alltag?

Silke Haase:
Ganz ehrlich ist es für mich eine Herausforderung den Alltag als arbeitende Mutter mit Kind zu meistern.

Aber auch auf der Arbeit ist es für mich eine große Herausforderung Pat. auf der Onkologie zu behandeln oder Palliativpatienten zu begleiten.

Physiotalk:
Was meinen Sie war Ihre wichtigste Fortbildung in Ihrem Leben für Ihren Beruf?

Silke Haase:
Ich fand die Fortbildung Manuelle Lymphdrainage sehr hilfreich für den Beruf und verspreche mir noch mehr Wichtigkeit aus der Craniosacralen Therapie, die ich noch erst absolvieren möchte.

Physiotalk:
Was wünschen Sie sich von Ihren Patienten?

Silke Haase:
Ich wünsche mir vom Patienten manchmal mehr Bewusstsein und Eigenverantwortung zum eigenen Körper und der eigenen Gesundheit.

Physiotalk:
Sind Sie ein Verbandsmitglied?

Silke Haase:
Ich bin kein Verbandsmitglied.

Physiotalk:
Wie lange meinen Sie, können Sie Ihren Beruf in der gleichen Form ausüben?

Silke Haase:
Zur Ausübung meiner Tätigkeit in gleicher Form muss ich sagen ist der Klinikalltag z.T. körperlich sehr anstrengend. Z.B die Mobilisation der Pat. auf der Intensivstation. Da ich wiederum nur Teilzeit arbeite ist es gut möglich aber bis 67 fraglich.

Physiotalk:
Nutzen Sie E-learning oder besuchen Sie ab und an Internetseiten für Ihren Beruf?

Silke Haase:
E-learning habe ich noch nie benutzt, ich hänge da technisch einfach hinterher 😉 . Was ich aber mache ist nach einem Krankheitsbild googlen oder im guten alten Handbuch “Leitfaden der Physiotherapie” nachlesen.

Physiotalk:
Was ist Ihnen das Wichtigste als Physiotherapeutin?

Silke Haase:
Das Wichtigste als Physio ist mir, den Pat. auf seinem Weg der Genesung ein Stück zu begleiten und hilfreich zu unterstützen.

Physiotalk:
Und was würden Sie sich für Ihre Berufsgruppe wünschen, wenn Sie einen Wunsch frei hätten.

Silke Haase:
Mein Größter Wunsch für unseren Berufszweig ist ein höheres Gehalt!

Physiotalk bedankt sich bei Silke Haase für das freundliche Gespräch.

Ein Gedanke zu „Physiotalk Steckbrief: Silke Haase aus Hamburg

  1. Hallo Silke, hast Du 2003 in der Uniklinik in Lübeck gearbeitet? Und meine Hand wieder für gemacht?
    Herzliche Grüße,
    Britta




Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>