Fachbeitrag zum Thema “Rücken Qi Gong – und warum es so wunderbar in die Zeit passt” von Helko Brunkhorst

Helko Brunkhorst

“Rücken Qi Gong – und warum es so wunderbar in die Zeit passt” von Helko Brunkhorst

Helko Brunkhorst / Autor des Buches „Rücken Qi Gong“ (neue Auflage 2014 im Thieme-Verlag)

1) Der Rücken

Seit:

– 100.000 Generationen lebten die Menschen als Jäger und Sammler
– 500 Generationen sind wir Ackerbauer und Viehzüchter
– 10 Generationen sitzt auch das Fußvolk auf Stühlen
– 0,1 Generationen arbeiten wir überwiegend am Computer

Entwickeln wir uns zum „Gemeinen Sitzmenschen?
Grafik von Helko Brunkhorst

 

Rückenbeschwerden sind nach wir vor ein weit verbreitetes Problem in den angeblich so hoch entwickelten Industrienationen. Tendenz: steigend. Wir kommen immer noch mit dem Körper eines Jägers und Sammlers auf die Welt und nutzen von den körperlichen Möglichkeiten mittlerweile nur noch einen Bruchteil. Der Rest verkümmert durch Nichtgebrauch oder einseitige Dauernutzung.

Rücken Qi Gong kann mehrere Ursachen von Rückenbeschwerden sinnvoll therapieren, durch:

– sanfte Mobilisation in sehr vielen Gelenken
– leichte Kräftigung der kleineren, tiefliegenden Muskeln
– Verbesserung der Körperwahrnehmung
– Erlernen von anderen Haltungs- und Bewegungskompetenzen
– Verbesserung der Eigenwahrnehmung
– Verminderung von Stress, u. a. durch die langsame Bewegungsgeschwindigkeit

2) Der Stress

Seit:

– den 80er Jahren wird der Computer als Heimcomputer (PC) bekannt
– den 90er Jahren sind wir im Internet
– diesem Jahrhundert sind wir zunehmend permanent erreichbar (Smartphone)
– 2007 – Die Firma „Apple“ erfindet das Touchscreen-Smartphone neu
– 2009 – 6 Mio. à 2014 – 40 Mio. deutsche Smartphonebesitzer
– 2014 – 85% der deutschen Haushalte haben mindestens einen PC

Stressbedingte Erkrankungen haben die beeindruckensten Zuwachsraten aller Diagnosen. Auf die immer stärkere Beschäftigung mit dem Virtuellen, permantente Erreichbarkeit oder die Geschwindigkeit der „neuen“ Medien ist unser Gehirn nicht vorbreitet. Außerdem haben viele von uns bei der in den letzten Jahren dramatisch gestiegenen Informationsflut nicht gelernt, das wenige Wichtige vom Unwichtigen zu trennen. Neben der Veränderung des Lebensstils mit z. B. Handyfreien Tagen oder wenigstens Stunden können verschiedene Entspannung- und Meditationstechniken helfen. Erfahrungsgemäß sind die stillen Techniken am Anfang für die meisten nicht geeignet.

Rücken Qi Gong verbindet sanfte Körperbewegungen mit entspannter Langsamkeit und ist deshalb für viele ein guter Einstieg in einen stressreduzierteren Alltag.

3) Die Suche nach dem wahren Sinn des Lebens

In den westlichen Industrienationen ist ein materielles Sättigungsgefühl zu erkennen. Auch das noch schickere Auto (der Trend zum Neuwagen in Privathaushalten ist rückläufig) oder die nächste Anschaffung führen nicht zu einer langanhaltenden Steigerung der Lebenszufriedenheit. Immer mehr Menschen gehen deshalb auf die Suche nach Lebensphilosophien, die schon viele Generationen bei der Suche nach dem Sinn des Lebens unterstützt haben. Einer dieser sehr alten und immer noch funktionierenden Philosophien – dem Tao(Dao)ismus – entstammen die Übungen des Rücken Qi Gong.

„Wer Qi Gong übt, wird geschmeidig wie ein Kind, gesund wie ein Holzfäller und gelassen wie ein Weiser.“ (Chinesisches Sprichwort)

Kurse zum Thema Rücken Qi Gong

Bad Neuenahr-Ahrweiler (südlich von Bonn) (fibna.de)
Basiskurs 20 FP 210,00 €
Basiskurs Fr 11.07.2014 13:00 bis Sa 12.07.2014 17:00 Jens Dewald

Hamburg
(fihh.de)
Basiskurs 20 FP 210,00 €
Basiskurs Sa 06.09.2014 09:00 bis So 07.09.2014 16:00 Silke Laufer

München (fim.de)
Basiskurs 20 FP 210,00 €
Basiskurs Sa 26.07.2014 09:00 bis So 27.07.2014 16:00 Jens Dewald




Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>