Fibromyalgie | Triggerpunkte | Wärmebehandlung

Physiotalk.de Presserueckblick

PHYSIOtalk Presserückblick KW 49/2014

Neuigkeiten aus der Physiotherapie: Lesen Sie einen Überblick über interessante News rund um unser Fachgebiet – und rechts und links davon. Viel Spaß!

Dauerhafte Schmerzen – Fibromyalgie

Quelle: derwesten.de
Es fühlt sich an wie ein dauerhafter Muskelkater und bis vier Prozent der Deutschen leiden darunter – Fibromyalgie. Tagelange Schübe bringen Schmerzen in verschiedenen Körperteilen. Heute wird davon ausgegangen, dass es sich hierbei um eine neurologische Systemkrankheit handelt, doch oftmals werden die Betroffenen nicht ernst genommen. Neben medikamentöser Behandlung können auch naturheilkundliche Verfahren helfen. Viele Patienten versuchen außerdem asiatische Bewegungsformen wie Tai Chi oder Qigong. Zum Artikel

Triggerpunkte

Quelle: t-online.de
Manchmal fühlt man Schmerz an einer Stelle im Körper, an der die eigentliche Ursache gar nicht sitzt. Häufig sind Triggerpunkte der Auslöser für diese Beschwerden. An diesen Stellen entspannen sich die Muskeln nicht mehr, wodurch es sich anfühlt, als hätte sich ein Knubbel gebildet. Ursachen sind falsche Belastung, zu wenig Bewegung oder auch Verletzungen beim Sport. Das Komplizierte bei der Diagnose: Auf MRT- oder Röntgenaufnahmen ist die Ursache der Schmerzen nicht zu erkennen. Zum Artikel

Wärme in Kombination mit Bewegung

Quelle: finanznachrichten.de
Viele Menschen leiden unter Verspannungen im Rücken – oft ist das tägliche, lange Sitzen daran Schuld. Eine einfache aber wirkungsvolle Lösung zur Linderung der Schmerzen: Wärme. Ihre Wirkung ist nahezu unmittelbar spürbar. Die Muskeln werden sofort stärker durchblutet und entspannen sich dadurch. Allerdings sollte darauf geachtet werden, die erhöhte Temperatur nur lokal an der betroffenen Stelle wirkt und dort bis ins Bindegewebe und die tiefer liegende Muskulatur vordringt. Zum Artikel




Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>