Buchtipp: Handbuch Physiotherapie

978-3-86867-321-0_AUTOR_KOLSTER

Interview mit Dr. med. Bernard C. Kolster

Kurzinfo Dr. med. Bernard C. Kolster

Dr. med. Bernard C. Kolster: Geschäftsführer des KVM – Der Medizinverlags, Ausbildung zum Physiotherapeuten, Studium der Humanmedizin, klinische Weiterbildung in Physikalischer Medizin, spezielle Schwerpunkte in der Darstellung und Anwendung reflextherapeutische Verfahren, Autor und Herausgeber wissenschaftlicher Fachbücher.

Das Interview

PHYSIOtalk: Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Buch. Wie genau heisst es, wo ist es erschienen, was kostet es und wo genau kann man es erwerben?

Dr. med. Bernard C. Kolster: Vielen Dank. Man kann es im Buchhandel als auch im Versandhandel, zum Beispiel bei Amazon oder auch bei der Fachwelt bestellen und beziehen. Es ist im KVM-Verlag im Januar 2017 erschienen. (www.kvm-verlag.de) Das Buch kostet momentan 44,95 bis Ende März, das ist der Subskriptionspreis. Danach kostet es 54,95.

PHYSIOtalk: Was genau bedeutet „diefachwelt“, was kann man sich darunter vorstellen?

Dr. med. Bernard C. Kolster: „dieFachwelt“ ist eine von Benjamin Bareiss begründete Vertriebsplattform für physiotherapeutische Literatur, Produkte und Fortbildungskursen. dieFachwelt gibt auch exklusive Buchreihen wie z.B. die Hellerskripte heraus und pflegt intensive und persönliche Kontakte zu Physiotherapieschulen.

PHYSIOtalk: Ist es ihr erstes Buch?

Dr. med. Bernard C. Kolster: Nein, ich habe in den letzten Jahren mehrere Bücher mit den Schwerpunkten Klassische Massage, Reflextherapien, Akupressur und Ernährung geschrieben.

PHYSIOtalk: Fällt Ihnen das Schreiben leicht?

Dr. med. Bernard C. Kolster: Nein, eigentlich nicht. Schreiben erfordert, zumindest für mich, eine große Selbstdisziplin. Wenn ich am Schreibtisch sitze, kommen mir immer andere Ideen und Möglichkeiten in den Sinn, die mich vom Schreiben ablenken oder abhalten. Aber irgendwann bin ich dann im “Flow” und dann geht es.

PHYSIOtalk: Was erwartet den Leser Ihres Buches, insbesondere Physiotherapeuten?

Dr. med. Bernard C. Kolster: Das lässt sich nicht so in einem Satz beantworten. Eigentlich bietet dieses Buch einen praxisnahen Überblick über die gesamte Physiotherapie. Es bildet zahlreiche gängige Verfahren ab und beschreibt die einzelnen Gebiete der Physiotherapie wie zum Beispiel Orthopädie, Chirurgie, Gynäkologie, Sportmedizin und viele mehr. Der Leser oder die Leserin findet auf 1700 Seiten kompakte Informationen. Das Buch eignet sich als Nachschlagewerk für Physiotherapeuten in der Ausbildung, Physiotherapeuten im klinischen Alltag aber auch Ärzte, die physiotherapeutische Maßnahmen verschreiben oder sich ein Bild von der mehr und mehr wissenschaftlich orientierten Physiotherapie machen wollen.

PHYSIOtalk: Was erwartet einen Patienten bei der Behandlung eines Therapeuten, der Ihr Buch gelesen hat?

Dr. med. Bernard C. Kolster: Wie ich eben schon erwähnte ist dieses Buch eher als Nachschlagewerk zu sehen. Ich glaube, man kann es nicht von A bis Z oder von vorne bis hinten “durchlesen”. Es beantwortet eher Fragen wie: Wie mache ich…? Was mache ich bei ….? Und gibt es Evidenzen bei …? Ich kann mir schon vorstellen, dass das für Patienten auch interessant ist. Aber sie sind eigentlich nicht die primäre Zielgruppe.

PHYSIOtalk: Was ist das besondere an diesem Buch?
Cover_Handbuch_Physiotherapie_115x210mm.indd

Dr. med. Bernard C. Kolster: Hier muss ich etwas ausholen: Die Idee zu diesem Buch entstand vor circa zehn Jahren, also ungefähr 2007. Es sollte ein umfassendes Werk über die gesamte Physiotherapie werden. Zunächst waren wir ein kleines Team von 5-6 Personen. Es wurde rasch klar, dass wir das Vorhaben so nicht umsetzen können, und das Projekt blieb erst mal liegen. In den weiteren Jahren habe ich aber immer wieder an der gesamten Gliederung der möglichen Inhalte gearbeitet. Und irgendwann nahm die Umsetzung wieder Fahrt auf. Ich habe drei weitere Herausgeberinnen für dieses Projekt gewinnen können: Anna Heller, Verena Gesing, und Claudia Winkelmann. Wir zusammen haben knapp 100 Autoren akquiriert, die ihr Wissen unter unserer Regie in dieses Gesamtwerk einbringen. Hinzukommt, dass wir verlagsseitig eine hoch motivierte und hoch kompetente Lektorin (Katrin Nagel) zur Seite hatten, ohne die wir dieses Projekt nie hätten realisieren können. Ich denke, aus dieser kurz gefassten Entstehungsgeschichte ergeben sich schon die Besonderheiten des Buches. Was mir gerade noch einfällt ist, dass das Buch trotz seiner 1700 Seiten kompakt und lesbar ist. Dazu bedurfte es eines Spezialpapieres, welches dünn ist und gleichzeitig sehr dicht, damit die Texte von der Gegenseite nicht durchscheinen die Lesbarkeit behindern. Darüber hinaus hatten wir ein geniales Satzbüro, welches es geschafft hat die Inhalte gut und strukturiert und gut lesbar zu Papier zu bringen.

PHYSIOtalk: Dürfen wir Sie fragen wie Ihr Arbeitsalltag aussieht?

Dr. med. Bernard C. Kolster: Mein Arbeitsalltag ist ziemlich kompakt. Mein Hauptberuf ist die Verlagsleitung des KVM-Verlages. Ich bin also dafür verantwortlich, das Projekte wie zum Beispiel dieses Handbuch Physiotherapie in diesem Verlag entstehen, für die Programmplanung und alles andere wie Kontakte mit Autoren knüpfen, Besprechungen mit unseren Partnern und vieles mehr. Darüber hinaus habe ich aber auch eigene Projekte, bei denen ich Herausgeber oder auch Autor bin. Dies ist meiner beruflichen Ausbildung geschuldet. Zuerst habe habe ich eine Ausbildung zum Physiotherapeuten gemacht, dann Humanbiologie und Humanmedizin studiert. Nach meiner klinischen Tätigkeit bin ich dann im Verlag Bereich gelandet.

PHYSIOtalk sagt DANKE für das Interview und wünscht Ihnen alles Gute!
Ihr Team von PHYSIOtalk.de

Fotos (copyright: Dr. Kolster Verlags-GmbH )

Ein Gedanke zu „Buchtipp: Handbuch Physiotherapie




Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>