Heilmittelbericht | Skoliose | Therapie Älterer im Krankenhaus

Physiotalk.de Presserueckblick

PHYSIOtalk Presserückblick

Heilmittelbericht 2017 der AOK

Quelle: heilpraxisnet.de
Die Auswertungen des Heilmittelberichts 2017 des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WidO) zeigen, dass Frauen Physiotherapie öfter in Anspruch nehmen als Männer. Insgesamt wurden im Jahr 2016 rund 13 Millionen physiotherapeutische Leistungen bewilligt – fast zwei Drittel für weibliche Patienten. Bei der AOK allgemein entfielen 46,7 Prozent der Behandlungen im Bereich der Physiotherapie auf die normale Krankengymnastik, nur 15 Prozent auf Manuelle Therapien. Zum Artikel

Physiotherapie bei Skoliose

Quelle: goettinger-tageblatt.de
Wird Skoliose trotz der meist unklaren Ursache frühzeitig erkannt, kann sie mit Physiotherapie gut behandelt werden. Durch Kräftigungsübungen, Beweglichkeitstraining uvm. werden die Wirbelsäulenstellung und die Muskelaktivität verbessert. Die spezielle Skoliose-Therapie, die vor allem von Konsequenz und Mitwirken der Patienten lebt, kann in schweren Fällen zusätzlich durch eine Korsettbehandlung ergänzt werden. Zum Artikel

VPK rät zu rechtzeitiger Physiotherapie für Ältere im Krankenhaus

Quelle: aerzteblatt.de
Kommen ältere Menschen ins Krankenhaus, ist es wichtig, sie sehr zeitnah mit Physiotherapie zu behandeln. Der Verband Pneumologischer Kliniken (VPK) weist darauf hin, dass schon 48 Stunden Bettruhe dazu führen können, dass ein zuvor selbstständiger Mensch durch die Ruhephase geschwächt und somit pflegebedürftig wird. Patienten, die ab dem ersten Tag des Krankenhausaufenthalts täglich jeweils 40 Minuten Physiotherapie erhalten, bewältigen ihre Alltagsaktivitäten hingegen anschließend erheblich besser. Zum Artikel




Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>