CMD – Kiefergelenkstherapie - 10 FP (11/17)

CMD – Kiefergelenkstherapie

Infos

Zielgruppe: Physiotherapeuten, Krankengymnasten, Sport- und Gymnastiklehrer, Masseure / medizinische Bademeister, Ärzte, Heilpraktiker

Preis: 125,– €

Inhalt:
Das Kiefergelenk wurde lange Zeit in der physiotherapeutischen Ausbildung außen vor gelassen. Dieses Seminar soll Ihnen die Grundlagen der Befunderhebung und Behandlungsmöglichkeiten nahe bringen. Die hier angewandte Betrachtungsweise basiert auf den Techniken der manuellen Therapie und der Triggerpunkt-Therapie. Viele weit verbreitete Syndrome wie Tinnitus, Kopfschmerz oder Gesichtsschmerzen finden Ihre Ursache in cranio–mandibulären Dysfunktionen. Anhand einfacher Funktionsdiagnostik soll diese Problematik erkannt und mit manualtherapeutischen Techniken beseitigt werrden können.

Themen:

Anatomie und Biomechanik des Kiefergelenkes
Funktionen des Kiefergelenkes
Pathomechanik („Kiefersperre“, „Knacken“ usw.)
Die Rolle des Kiefergelenkes in der Physiotherapie
Tinnitus und Kiefergelenk
Palpation und Befunderhebung
Therapieansätze: Manuelle Therapie, Triggerpunkt-Therapie, Medizinische Trainings-Therapie usw.)
Möglichkeiten der Kooperation mit Zahnärzten, Kieferorthopäden und Kieferchirurgen
Fallbeispiele

Das Seminar in Kaiserslautern bringt Ärzte und Heilprakiker, Physiotherapeuten, Krankengymnasten, Sport- und Gymnastiklehrer sowie Masseure und medizinische Bademeister fachlich auf den neuesten Stand der Kiefergelenkstherapie.

Veranstaltungsort: Akademie für Fort- und Weiterbildung
für Gesundheitsfachberufe
an den Prof. König und Leiser Schulen, Europaallee 1, 67657 Kaiserslautern

Details

Kursnummer:11/17
Dozent:Michael Donaubauer
Fortbildungspunkte:10
Kursgebühr:125,– €
Zeitraum:25.03.2018
Ort:Akademie für Fort- und Weiterbildung für Gesundheitsfachberufe, Europaallee 1, 67657 Kaiserslautern

Über uns

Erstellt vonBenjamin Behrendt



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>