Fasziendistorsionsmodell nach Stephen Typaldos (FDM Basic Certificate) - - FP (171FDMR4)

Infos

Hintergrund:
Das FDM ist eine Sichtweise, welche die Ursachen für körperliche Beschwerden und Funktionseinschränkungen auf Verformungen der menschlichen Faszie (Fasziendistorsionen) zurückführt. Werden diese Formveränderungen korrigiert, können Schmerzen und Bewegungseinschränkungen effektiv, messbar und nachhaltig reduziert werden.
Das FDM kann in verschiedenen medizinischen Bereichen angewandt werden. Aktuell wird das FDM bei fast allen akuten und chronischen Beschwerden im Bewegungsapparat (wie z.B. Schulterschmerzen, Rückenschmerzen oder Knöchelverstauchungen) und in der Schmerztherapie eingesetzt und erfreut sich einer stetig wachsenden Popularität unter Therapeuten und bei Patienten.

Zugangsvoraussetzung:
FDM Basic Modul 1- 3 nach dem Curriculum der EFDMA (teilnehmen können auch “Externe”, wenn diese ihre Teilnahmebescheinigungen EFDMA vorlegen)

Ablauf Zertifizierungsprüfung (EFDMA):
– Theoretische Prüfung (MC-Fragen) zum grundsätzlichen Verständnis des Fasziendistorsionsmodells
– Interpretation der Gestik von Patienten
– Kurze praktische Prüfung am Probanden

Nach erfolgreicher Zertifizierung besteht die Möglichkeit zur Aufnahme in das Therapeutenverzeichnis
der EFDMA.

Dozent:
Markus Nagel
Osteopath MSc, FDM-Instruktor (EFDMA) www.fdm-instruktor.de

Details

Kursnummer:171FDMR4
Dozent:Markus Nagel
Fortbildungspunkte:-
Kursgebühr:120€
Zeitraum:29.10.2017
Ort:Döpfer Schulen Regensburg, Galgenbergstr. 2b, 93053 Regensburg

Über uns

Veranstalterdas mediABC
StrasseSteinfeldstr. 1
PLZ/ Ort90425 Nürnberg
Telefon0911-957630-10
Telefax0911-957630-11
Webwww.dasmediabc.de
Erstellt vondas mediABC



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>