Schröpftherapie in der TCM - 15 FP (171STH)

Infos

Kursziel:
Sie lernen die Anwendung des Schröpfen bei unterschiedlichen Indikationen und beherrschen die Technik des Feuer-Schröpfens.

Lernziel:
Sie lernen das therapeutisches Prinzip des Schröpfens aus Sicht der TCM kennen. Daneben wird Ihnen die technische Umsetzung mit Alkohol, Feuer und Schröpfglas vorgestellt und die unterschiedliche Wirkung des Schröpfens durch die Intensität und Dauer der Anwendung erklärt.

Hintergrund:
Die Schröpftherapie gilt als schmerzlindernd, fördert die allgemeine Durchblutung und gehört zu den bekannten Formen der ausleitenden Heilverfahren. Es gibt ein blutiges und unblutiges sowie ein bewegendes Schröpfen.
Durch Feuer wird im Schröpfglas ein regional begrenztes, wärmendes Vakuum auf bestimmte Bereiche der Körperfläche erzeugt. Zur Anwendung kommen meistens Gläser, in China ursprünglich Bambusrohre.

Lehrplan: 20 % Theorie, 80 % Praxis
– Trockenes Schröpfen
– Blutiges Schröpfen
– Blitze Schröpfen
– Bewegendes Schröpfen
– Schröpfen in Kombination mit anderen Therapiemöglichkeiten

Wirkungen:
Nach westlicher Vorstellung:
– Die Stoffwechselleistung der Zelle wird aktiviert, die Mikrozirkulation von Blut und Lymphe verbessert, ein lokaler reaktiver pathologischer Lymphstau drainiert und der Tonus der darunter liegenden Muskulatur reduziert.
– Das Vakuum saugt Haut und darunter liegende Strukturen an und führt so zur Dehnung des Bindegewebes und der Zellen, Reizung der Nervenendigungen und lokalen Durchblutungsanregung.
– Über kutano-viszerale Reflexbahnen kann eine Wirkung auf erkrankte Organe (Forschungsarbeiten von Head und McKenzie) erzielt werden.
– Immunstimulierende analgetische Wirkung

Nach TCM
– Über die spezifische Reizung des Akupunkturpunktes wird Einfluss auf innere Organe und Funktionskreise genommen.
– Entlastet lokale Fülle-Syndrome
– Pathogene Faktoren, v. a. Wind (z. B. bei Erkältungskrankheiten) werden aus dem Körper entfernt.
– Qi Tonisierung

Indikationen und Krankheitsbilder
– Internistische Erkrankungen
– Stützbewegungsapparat
– Psychosomatische Erkrankungen
– Gynäkologische Erkrankungen und Geburtshilfe
– Kinder- und Säuglingserkrankungen

Lehrmaterial:
Sie erhalten ein Skript.

Prüfung:

Dozent/in:
Dr. med. Weizhong Sun
Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin, Traditionelle Chinesische Medizin, Naturheilverfahren, Chirotherapie, Medizinischer Leiter der Deutschen TUINA Akademie GmbH
für weitere Info: www.tuina-akademie.de

Details

Kursnummer:171STH
Dozent:Dr. med. Weizhong Sun
Fortbildungspunkte:15
Kursgebühr:245€
Zeitraum:30.09.2017 - 01.10.2017
Ort:das mediABC, Steinfeldstr. 1, 90425 Nürnberg

Über uns

Veranstalterdas mediABC
StrasseSteinfeldstr. 1
PLZ/ Ort90425 Nürnberg
Telefon0911-957630-10
Telefax0911-957630-11
Webwww.dasmediabc.de
Erstellt vondas mediABC



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>